Rahmen aus eigener Herstellung
90 Tage Widerrufsrecht
Bildformat
Material
Farbe
Glasart
Leistenbreite
Stil
Holzart

Puzzle-Bilderrahmen: Schöne Rahmen für Ihre Puzzle

Mit einem Bilderrahmen für Puzzle können Sie Ihre fertig gepuzzelten Motive kinderleicht an der Wand anbringen. Soll Ihr Motiv bunt gerahmt werden, finden Sie bei uns verschiedene Rahmenfarben zur Umrandung Ihres Puzzles. Von Bilderrahmen in Blau und Gelb bis hin zu goldenen Bilderrahmen für ein besonders edles Aussehen.

Das Wort Puzzle aus Puzzleteilen umrahmt von Holz

Für Puzzle mit 1000 Teilen eignen sich unsere großen Bilderrahmen besonders gut. Neben zahlreichen Puzzle-Bilderrahmen geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Puzzle rahmen können und wie Sie einen Puzzle-Rahmen für Fotos selber basteln können.

Artikel 1 bis 36 von 6029 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Anleitung zum Puzzle rahmen: Schritt-für-Schritt zum gerahmten Puzzle

Mit dem richtigen Know-how rahmen Sie jedes Puzzles. Unsere Anleitung zeigt, wie es geht und worauf Sie achten sollten:

Schritt 1: Die Maße für den Puzzle-Bilderrahmen nehmen

Bevor Sie ihr Puzzle rahmen, sollten Sie sich überlegen in welchen Rahmen das Puzzle passt. Das heißt: Messen Sie das fertig gepuzzelte Motiv genau ab! Denn: Manchmal werden die Maße in der Herstellung des Puzzles leicht auf- oder abgerundet. Überlegen Sie sich vor dem Rahmenkauf, ob Sie das Motiv mit einem kleinen weißen Rand rahmen möchten oder ob es direkt am Bilderrahmen abschließen soll.

Schritt 2: Den passenden Rahmen für Ihr Puzzle finden

Jetzt gilt es den Bilderrahmen zu finden, der optisch ideal zu Ihrem Puzzle passt. Puzzles in rahmenlosen Glasrahmen aufzuhängen, ist vor allem bei der Hängung mehrere Motive nebeneinander oder wenn Sie die gerahmten Puzzle mal austauschen möchten, eine gute Idee. Zudem müssen Sie sich beim Wechsel der Wanddekoration keine Gedanken machen, ob die Rahmenfarbe zum Puzzle passt.

Möchten Sie Ihr Puzzle dauerhaft rahmen, eignen sich Holzbilderrahmen oder Kunststoffbilderrahmen in verschiedenen Farben dafür. Puzzlerahmen – günstig zum Beispiel aus Holz – verleihen dem gerahmten Meisterwerk einen leicht rustikalen Touch während Rahmen aus Kunststoff moderner wirken können.

Möchten Sie beide Rahmenarten kombinieren, helfen Ihnen unsere Tipps, wie Sie eine Bilderwand gestalten können.

Frau puzzelt ein großes Motiv um das Puzzle anschließend zu rahmen.

Schritt 3: Puzzle kleben

Ihr Puzzle soll langfristig im Bilderrahmen bleiben? Dann empfiehlt es sich, das Motiv zu kleben. Die Puzzleteile halten geklebt einfach besser. Für das Kleben eignet sich zum Beispiel ein Puzzlekleber (auch Conserver genannt), der das Puzzle zusätzlich vor dem Verfärben schützt und von manchen Puzzleherstellern direkt angeboten wird. Hier gibt es zwei Arten, achten Sie deshalb vor dem Kleben darauf, ob sich Ihr Conserver für die Vorder- oder Rückseite eignet und schütteln Sie den Kleber vorher gut.

Tipp: Legen Sie einen Karton etwa so groß wie Ihr Puzzle und ein Backpapier unter das zu klebende Puzzle, dann können Sie es später leichter umdrehen! Das großzügige Auftragen von Sprühkleber bietet für kleinere Puzzle ebenfalls eine Möglichkeit zum Fixieren der Puzzleteile.

Beim Verteilen des Klebers sollten Sie darauf achten, dass der flüssige Klebstoff in die Rillen zwischen den Teilen gelangt. Ist der Klebstoff verteilt, muss das Puzzle am besten einen ganzen Tag mindestens aber zwei Stunden trocknen. Natürlich ist Kleben kein Muss und Sie können Ihr Puzzle für einen späteren Gebrauch auch ungeklebt rahmen.

Schritt 4: Puzzle für den Bilderrahmen ausrichten

Jetzt müssen Sie Ihr Puzzle nur noch in den Rahmen einpassen. Hat der Rahmen die exakte Größe des Puzzles, ist es ein Leichtes. Einfach das Puzzle auf dem Hintergrund des Rahmens (z.B. Spanplatte) mit etwas doppelseitigem Klebeband befestigen und einrahmen. Passt es nicht exakt in den Rahmen, müssen Sie das Puzzle anpassen. Hierfür benötigen Sie in der Regel einen Hintergrund oder ein Passepartout. Liegt das Puzzle dann an der richtigen Stelle, ebenfalls mit etwas doppelseitigem Klebeband festkleben – fertig!

Tipp: Möchten Sie Ihr Puzzle wiederverwenden und irgendwann nochmal puzzeln, dann nehmen Sie Powerstrips oder Fotokleber zum Befestigen des Puzzles auf dem Hintergrund!

Gemeinsam puzzeln und im Anschluss das Puzzle in einem Bilderrahmen aufhängen.

Schritt 5: Puzzle einrahmen

Ist alles rutschfest befestigt, können Sie Ihr Puzzle wie ein gewöhnliches Bild einrahmen.

Tipp:Bilderhalter in Größe 50x70 cm hervorragend!

Bilderrahmen mit Puzzleteilen basteln

Sie können sich mit wenig Aufwand auch einen günstigen Puzzlerahmen für Bilder selbst gestalten. Dafür brauchen Sie

  • ein altes Puzzle
  • einen Bilderrahmen mit einem Rand, der mindestens 5mm dick ist
  • flüssigen Alleskleber, wahlweise auch Sekundenkleber
  • wenn gewünscht, etwas Acrylfarbe oder bunten Lack

Ein selbst gebastelter Puzzlerahmen wertet jedes Bild auf

Vor dem Beginn reinigen Sie den Bilderrahmen für Ihr Puzzle gründlich, dann halten der Kleber und die Puzzleteile besser. Wenn Sie möchten können Sie die einzelnen Teile vor dem Basteln noch mit Farbe anmalen, so gestalten Sie Ihren Puzzle-Rahmen bunter und etwas auffälliger. Ist die Farbe an den Puzzle-Teilen getrocknet, geben Sie einen kleinen Tropfen auf das zu klebende Teil und drücken Sie es auf den Rahmen. Dann machen Sie weiter mit dem nächsten Teil und so weiter, bis der Rahmen voll ist. Wenn Sie möchten, können Sie dann noch Teile versetzt übereinander kleben. So wird der Puzzlebilderrahmen richtig bunt!

Durch einen Bilderrahmen mit Puzzleteilen verleihen Sie Fotos, Kinderbildern und Reise-Erinnerungen eine besondere Ausdrucksstärke.

Bildnachweis: Bild 1:© gettyimages.de / Aliaksandr Bahdanovich; Bild 2: :© gettyimages.de / martin-dm; Bild 3: :© gettyimages.de / vladans; Bild 4: :© gettyimages.de / EricFerguson