Rahmen aus eigener Herstellung
90 Tage Widerrufsrecht

Hygge – Einrichtungstipps & Inspirationen

Kuschelsocken, heiße Schokolade mit Marshmallows und Kerzenschein – das und noch viel mehr ist Hygge. Wir erklären Ihnen, was es mit dem dänischen Lebensgefühl auf sich hat und geben Ihnen Einrichtungstipps, damit Hygge auch bald bei Ihnen einzieht.

Frau mit Hund und Wollsocken in hyggeliger Einrichtung

Was bedeutet Hygge?

Wenn die Dänen von Hygge sprechen geht es um ein ganz bestimmtes Lebensgefühl. Es lässt sich nicht wortwörtlich ins Deutsche übersetzen, bedeutet aber so viel wie Gemütlichkeit und Wohlfühlen. Hygge kann also ein gemütlicher Abend mit Freunden sein, eine kuschelige Einrichtung oder eine Tasse heiße Schokolade.

Im Deutschen hat sich über die Zeit auch das passende Adjektiv eingeschlichen: hyggelig.

Hygge-Einrichtungstipps: So bringen Sie Gemütlichkeit in Ihre eigenen vier Wände

Damit Hygge auch bei Ihnen einzieht, sollten Sie es sich so richtig gemütlich machen. Eine genaue Anleitung gibt es dafür nicht, denn Gemütlichkeit bedeutet für jeden etwas anderes.

Ein paar Hygge-Einrichtungstipps haben wir natürlich trotzdem für Sie. Eine hyggelige Einrichtung lebt vor allem von Zurückhaltung und Leichtigkeit. Weniger ist also mehr: Versuchen Sie deshalb, den Raum mit nicht zu vielen Einrichtungsgegenständen und Accessoires zu überladen.

Hygge-Farben & -Materialien

Die Einrichtung nach Hygge beruht vor allem auf ursprünglichen und natürlichen Elementen.

Hyggelige Farben sind zum Beispiel:

  • Weis
  • Grautöne
  • Brauntöne
  • Pastellfarben
Hygge Kissen und Decke am Fenster mit Zweigen.

Im Winter eigenen sich besonders Zapfen und Zweige für eine hyggelige Dekoration.

Materialien, die Sie für eine hyggelige Einrichtung verwenden können, sind:

  • Massivholz
  • Äste
  • Steine
  • Baumscheiben
  • Zapfen
  • Fell

Tipp: Versuchen Sie vor allem, auf Einrichtungsgegenstände aus Kunststoff zu verzichten.

Eine gemütliche Lichtquelle

Hygge Kaminfeuer mit Lichterkette.

Lichterkette, Kerzenschein und Kaminfeuer sind die schönsten Hygge Lichtquellen.

So richtig hyggelig wird es mit Kerzenlicht. Aber auch Lichterketten sorgen für eine wohlige Atmosphäre.

Ist es Ihnen noch zu dunkel, verwenden Sie warme Glühbirnen mit einer geringen Wattzahl. Versuchen Sie aber, auf helle Deckenleuchten zu verzichten.

Hyggelige Inspirationen

Mit ein paar kleinen Tricks bringen Sie Hygge ganz schnell in Ihre eigenen vier Wände.

Akzente setzen

Ganz nach dem Motto weniger ist mehr, bietet es sich an, vorwiegend weiße Deko und Einrichtung zu nutzen. Damit es trotzdem gemütlich bleibt, können Sie kleine Farbakzente in natürlichen Farben setzen. Perfekt, wenn Sie die Accessoires farblich an die Jahreszeiten anpassen möchten.

Weißes Hygge-Bett mit roten Kissen.

Mit Farbakzenten angelehnt an Naturfarben, können Sie beim Thema Hygge nichts falsch machen.

Lichterketten & natürliche Materialien

Kaum ein Accessoire bringt so schnell Gemütlichkeit in einen Raum wie Lichterketten. Noch mehr Hygge schaffen Sie zum Beispiel mit Kränzen aus Holz und Blättern oder einem Bambusteppich.

Hygge Schlafzimmer mit Lichterkette

Es muss nicht immer ein flauschiger Teppich sein, auch Naturmaterialien sind Hygge.

Pflanzen

Pflanzen machen einen Raum nicht nur gemütlicher, sondern sorgen für ein wohliges Raumklima. Wenn Sie noch auf der Suche nach einer natürlichen Wanddekoration sind, sollten Sie sich Makramees genauer ansehen.

Hygge-Schlafzimmer mit Pflanzen.

Ein Makramee ist eine schöne Dekoration, die Hygge in jeden Raum bringt.

Kuscheldecken, Kissen & Felle

Gemütliche Decken und Kissen dürfen im Winter auf keinen Fall fehlen. Kuschelige Felle auf dem Sofa sorgen zusätzlich für Wärme und Behaglichkeit.

Tipp: Damit nicht das absolute Decken-Chaos ausbricht, können Sie die Decken in einem schönen Korb aus Naturmaterial, zum Beispiel Sisal, aufbewahren.

Hygge-Sofa mit Decke und Tasse.

Eine heiße Tasse Tee oder Schokolade gehören natürlich auch zu Hygge.

Hygge-Bilderrahmen & Motive

Das Lebensgefühl, das mit Hygge einhergeht, lässt sich wunderbar mit Bildern ausdrücken. Überlegen Sie sich einfach, was Hygge für Sie bedeutet und suchen Sie sich stellvertretend ein passendes Motiv dafür.

Ist es zum Beispiel ein Foto von Freunden? Der Duft von Wäldern oder Ihr Lieblingsort? Haben Sie die passenden Motive gefunden, sind Holzbilderrahmen die richtige Wahl für eine hyggelige Wandgestaltung.

Hyggelige DIY-Ideen

Wenn es draußen kalt und dunkel ist, können Sie die Zeit perfekt für ein paar kleine Bastelprojekte nutzen.

Wir haben ein paar Ideen mit passender Anleitung für Sie:

Die passenden Bilderrahmen für unsere DIYs finden Sie bei uns im Online Shop.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbasteln & viele hyggelige Momente mit unseren Hygge Einrichtungstipps!

 

Bildnachweis: Titelbild: Mkovalevskaya/iStock, Bild 1: Tabitazn/iStock, Bild 2: svetikd/iStock, Bild 3: Anastasia Turshina/iStock, Bild 4: svetikd/iStock, Bild 5: Artjafara/iStock, Bild 6: undefined undefined, Bild 7: franckreporter/iStock, Bild 8: Daria Grushina/iStock, Bild 9: AleksandarNakic/iStock, Bild 10: Povareshka/iStock