Rahmen aus eigener Herstellung
90 Tage Widerrufsrecht

Beleuchteten Bilderrahmen selbst gestalten: 2 Ideen

Ein beleuchteter Bilderrahmen ist ein besonderes Geschenk zur Geburt oder zur Hochzeit. Er eignet sich außerdem für die Dekoration Ihrer Wohnung und setzt gemütliche Akzente. Mit nur wenigen Handgriffen können Sie einen beleuchteten Bilderrahmen selbst gestalten. In unserem Beitrag finden Sie die Anleitung für einen "Bilderrahmen mit Lichterkette" und einen "Leuchtrahmen". So geht's in wenigen Schritten.

Beleuchteter Bilderrahmen

Idee 1: Bilderrahmen mit Lichterkette

Ein beleuchteter Bilderrahmen mit Lichterkette sorgt vor allem am Abend oder in dunklen Räumen für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Mit einem persönlichen Spruch oder einem anderen Motiv schaffen Sie zusätzlich eine persönliche Verbindung. In nur wenigen Handgriffen und mit einfachen Materialien verwandeln Sie einen einfachen Bilderrahmen in ein magisches Leuchtobjekt.

Material

Damit Sie einen beleuchteten Bilderrahmen selbst gestalten können, brauchen Sie folgendes:

  • 1 Bilderrahmen
  • 1 batteriebetriebene Lichterkette
  • 1 Permanentmarker für Glas
  • 1 Tonpapier in Größe der Bilderrahmenrückwand
Lichterkette, Bilderrahmen, Permanentmarker und Tonpapier für Bilderrahmen Legen Sie sich am besten schon vor dem Basteln alle benötigten Materialien zurecht.

Außerdem sind diese Werkzeuge und Hilfsmittel hilfreich:

  • Schere
  • Bleistift
  • Notizpapier

1.   Schritt: Scheibe des Bilderrahmens gestalten

Spruch "Shine" auf Bilderrahmen Mit einem Permanentmarker für Glas können Sie einen schönen Spruch und Zeichnungen gestalten.

Haben Sie schon eine Idee, welcher Spruch auf Ihrem beleuchteten Bilderrahmen stehen soll? Dann schreiben Sie ihn am besten testweise in Schönschrift auf Ihr Notizpapier. Das können Sie anschließend unter die Scheibe des Bilderrahmens legen und so die Schrift mit dem Permanentmarker nachfahren. Aber Achtung: Geben Sie der Schrift etwas Zeit zu trocknen, sodass nichts verwischt.

Suchen Sie noch nach Inspiration? Hier ein paar Ideen, was Sie auf Ihren Bilderrahmen schreiben können:

Zur Geburt

  • „Willkommen [Name]!“– ergänzt durch Geburtsdatum, -zeit und -gewicht
  • „Liebe ist, wo das Leben beginnt und die Liebe niemals endet.“
  • „Glück kann man nicht kaufen. Glück wird geboren.“

Für Paare

  • „Ich. Du. Passt.“
  • „Deine Ecken passen perfekt zu meinen Kanten.“
  • „Zwei Herzen, viele Träume, eine Liebe“

Als Dekoration:

  • „Lächeln ist wie Zaubern können.“
  • „Enjoy the little things.“
  • „Ein Zuhause ist nicht einfach ein Ort. Es ist ein wundervolles Gefühl.“

Unser Tipp: Im Internet finden Sie viele verschiedene Handlettering-Vorlagen, die Sie ausdrucken und als Vorlage nutzen können.

2.   Schritt: Tonpapier für den Hintergrund zuschneiden

Im zweiten Schritt können Sie nun das Tonpapier vorbereiten. Zeichnen Sie dazu den Umriss der Bilderrahmenrückwand nach und schneiden Sie ihn dann aus.

Unser Tipp: Statt einfarbigen Tonpapier können Sie als Hintergrund für Ihren Bilderrahmen mit Lichterkette auch selbst etwas malen oder Sie gestalten mit verschiedenfarbigen Tonpapier die Bilderrahmenrückwand.

3.   Schritt: Bilderrahmen mit Lichterkette schließen

Lichterkette wird in Bilderrahmen gelegt Um die Lichterkette im Bilderrahmen zu fixieren, bitten Sie am besten jemanden, die Lichterkette festzuhalten, während Sie den Rahmen schließen.

Zuletzt müssen Sie die verschiedenen Elemente Ihres beleuchteten Bilderrahmens nur noch zusammenfügen. Nachdem Sie die Scheibe eingelegt haben, platzieren Sie die Lichterkette, das Tonpapier als Hintergrund und die Bilderrahmenrückwand darauf und schließen den Rahmen. Und voilà: Fertig ist Ihr beleuchteter Bilderrahmen.

Der Bilderrahmen mit Lichterkette schafft ein wohliges Ambiente.

Idee 2: Leuchtrahmen mit LED-Streifen und Tonpapier

Auch ein Leuchtrahmen mit Tonpapier und LED-Streifen schafft eine beruhigende Stimmung. Je nach Farben und Anordnung des Tonpapiers erinnert er an geheimnisvolle Mosaiken. Vor allem für die Wandgestaltung im Kinderzimmer eignen sich beleuchteter Bilderrahmen perfekt.

Material

Damit Sie einen Leuchtrahmen selbst gestalten können, brauchen Sie folgendes:

  • 1 Bilderrahmen - idealerweise mit einem tiefen Rahmenprofil zur Befestigung des LED-Leuchtstreifens
  • 1 Extra-Glasscheibe im gleichen Format oder eine Plexiglasscheibe (erhältlich im Baumarkt)
  • 1 LED-Leuchtstreifen
  • 4 kleine Nägel
  • Transparentpapier

1.   Schritt: Rückwand austauschen

Bilderrahmen mit Tonpapier Die Rückwand des Bilderrahmens durch eine zusätzliche Glasscheibe ersetzen.

Entnehmen Sie zunächst die Rückwand des Bilderrahmens, denn die wird nicht mehr benötigt. Stattdessen legen Sie sich die zweite Glas- oder Plexiglasscheibe zurecht.

2.   Schritt: Transparentpapier anordnen

Holzrahmen mit Tonpapier Das Tonpapier gestalten.

Nun können Sie das Transparentpapier auf die Rückseite der ersten Glasscheibe nach Belieben anordnen. Ob Sie das Papier in Streifen reißen, wie in unserem Beispiel oder es in geometrische Formen zuschneiden, bleibt Ihren Vorstellungen überlassen.
Sobald Sie mit Ihrem Werk zufrieden sind, legen Sie die zweite Scheibe auf das Transparentpapier.

3.   Schritt: Glasscheiben fixieren

Holzrahmen mit Glasscheibe und Tonpapier Wenn die Tonpapier-Kreation fertig ist, das Glas wieder einsetzen.
Nagel an Holzrahmen Mit kleinen Nägeln das Glas befestigen.

Da wir nun durch die Entnahme der Rückwand keine Halterungen mehr haben, fixieren Sie die Scheiben entweder mit kleinen Nägelchen oder etwas Silikonmasse oder Heißkleber. Verwenden Sie Nägel, dann sollten Sie etwas Pappe auf die Glasscheibe legen, damit diese beim Hämmern geschützt ist.

4.   Schritt: LED Streifen befestigen

Led Streifen an Holzrahmen Lichteffekt: LED Streifen am Holzrahmen anbringen.

Der LED-Leuchtstreifen ist genauso einfach anzubringen. In der Regel sind diese selbstklebend und können somit ringsherum in den Rahmen eingeklebt werden. Achten Sie dabei darauf, dass der Stromanschluss an der unteren Bilderrahmenseite endet. Wenn Sie möchten, können Sie eine Kerbe für das Kabel in den Rahmen bohren. Dann steht das Lichtbild später nicht von der Wand ab.

Je nach Geschmack entsehen glasfensterartige Gebilde.

Damit ist das abstrakte Leuchtbild schon fertig.

Die perfekte Wandgestaltung mit beleuchteten Bilderrahmen

Doch nicht nur mit beleuchteten Bilderrahmen können Sie Highlights in Ihre vier Wänden zaubern, sondern auch durch viele weitere Ideen mit Bilderrahmen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Bilderwand im Wohnzimmer? Oder einer kreativen Wandgestaltung im Kinderzimmer? In unserem Betrag "Wie Sie Kunstwerke & Bilder richtig beleuchten" erfahren Sie, worauf es bei der Inszenierung und Beleuchtung Ihrer Bilder ankommt und in unserem Interview "Bilder arrangieren" verrät Künstler Daniel Stacherdinger, woran er denkt, wenn er eine Ausstelllung plant.

Bilderrahmen in allen Größen auch  als Maßanfertigung - dazu das passende Passepartout finden Sie in unserem Online Shop.

Viel Spaß beim Gestalten Ihrer beleuchteten Bilderrahmen!

Bildnachweis: © Rahmenversand