Rahmen aus eigener Herstellung
90 Tage Widerrufsrecht

Bilder aufhängen ohne Bohren und ohne Nägel: So geht’s!

Bilder ohne Bohren aufhängen und ohne Nägel in die Wand zu hämmern, davon träumt jeder. Denn je nachdem, ob Sie bohren oder nageln – allzu viele Fehlversuche verzeiht Ihnen kaum eine Wand. Und wenn doch, wird das Malheur spätestens beim spontanen Umdekorieren oder beim Auszug sichtbar. Lesen Sie, wie Sie Bilder ohne Bohren aufhängen, welche Möglichkeiten es gibt und was Sie beim Befestigen von Bildern ohne Bohren oder Nägel beachten müssen.

Bilder aufhängen

Bilder aufhängen ohne Bohren – ein Klacks mit Kniff

Bilder ohne Bohren aufzuhängen ist für viele spätestens beim Auszug wie ein Geschenk. Sie ersparen sich neben dem Kampf mit Wand und Bohrmaschine auch den Anblick unschöner oder falsch gebohrter Löcher. Einmal ganz davon abgesehen, dass an Wänden aus Stahl oder mit hinterlegten Stromleitungen das Bohren oder Nageln schlichtweg nicht möglich ist.

Bilder ohne Nagel aufzuhängen ist eine Erleichterung für die Handwerkerseele. Sehen wir uns die Möglichkeiten näher an, wie Sie Bilder ohne Bohren aufhängen.

Bilder aufhängen ohne Nägel: die Möglichkeiten

Wir zeigen im folgenden verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Bilder ohne Nägel aufhängen können. Welche davon zu Ihrem Vorhaben passt und welche Materialien Sie zum Befestigen benötigen, hängt von Ihrer Wand und den Bildern ab.

Frau klebt Bilder an die Wand Bilder aufhängen ohne Bohren? Geht einfach mit Kleben.

Magnetfarbe oder Magnetfolie

Das Aufhängen von Bildern mit Magnetfarbe eignet sich vor allem für leichte Bilder. Magnetfarbe oder -folie in verschiedenen Stärken können Sie im Baumarkt kaufen oder einfach online bestellen.

Das Prinzip ist logisch: Dank der Magnetwirkung haften die Bilder ohne Bohren an der Wand. Diese Variation hat gleich zwei Vorteile: Sie verschonen die Wand von Bohrlöchern und können jederzeit spontan umgestalten. Vor allem für Bilder ohne Rahmen, für die Wandgestaltung im Kinderzimmer oder in einem Kreativ-Studio ist die Magnetfarbe eine praktische Erfindung. Einfach die Farbe an der entsprechenden Wandstelle auftragen und das Bild ganz ohne Bohren und Nageln aufhängen.

Galerieschienen

Galerieschienen sind im Kontext von „Bilder aufhängen ohne Bohren“ nicht ganz korrekt. Denn auch wenn Sie mittels einer Bilderschiene die einzelnen Bilder ohne Bohren aufhängen können, muss zumindest die Schiene in der Regel durch Bohren befestigt werden – entweder an der Decke oder an der Wand.

Mann in einer Galerie Häufiger Bilderwechsel - in einer Galerie stünde das Bohren an der Tagesordnung.

Aber vielleicht passt Ihnen das einmalige Bohren, wenn Sie dann beliebig umgestalten können. Ideal sind Galerieschienen auch für Galerien oder Museen – da häufiges Umhängen hier auf der Tagesordnung steht.

Klebehaken oder Klebeband – für kleine oder Bilder ohne Rahmen

Bilder ohne Nagel aufzuhängen und natürlich auch ohne zu bohren, gelingt auch mit Klebehaken, Krepp- oder Klebeband. Vor allem bei kleineren Bildern und leichten Rahmen aus Kunststoff funktioniert diese Methode gut, da die meisten Haken und Klebstreifen nur begrenzt Gewicht stemmen können. Klebehaken- und -band gibt es im Baumarkt oder in Online-Shops für Heimwerker zu kaufen. Klebenagel einfach an die Wand oder das Band von hinten an das Bild oder den Rahmen kleben, aufhängen und fertig!

Ein Klebehaken allein hält ein Bildergewicht von circa 500 Gramm. Für mehr Gewicht – bis zu einem Kilo – brauchen Sie mindestens zwei. Für alle Bilder, die Sie statt mit Bohren, mittels Kleben aufhängen, gilt: Vorher immer die Belastbarkeit prüfen. Die meisten Hersteller machen auf der Verpackung exakte Angaben dazu.

Im Klebeverfahren aufgehängte Bilder lassen sich übrigens auch leicht wieder entfernen – für den Fall, dass der Platz vielleicht doch nicht so passend ist.

Wie Sie Bilder mit Klebenägeln an einer Vintage-Küchenwand aufhängen, zeigt Jelena in folgendem, inspirierenden Video.

Auch das Video von Frickelbude zeigt, wie Sie eine Wohnzimmerwand ohne Bohren gestalten und außerdem, wie Sie einfache Holzrahmen mit Acrylfarbe in kleine Kunstwerke verwandeln.

Saugnäpfe

Bilder ohne Bohren und ohne Kleber befestigen? Nutzen Sie Saugnäpfe. Sie eignen sich allerdings nur für glatte Oberflächen wie Fliesen, Mosaiken, Glas oder eine lackierte Fläche. Dementsprechend passt diese Methode, um Bilder ohne Bohren aufzuhängen, eher ins Badezimmer oder in die Küche.

Die Saugnäpfe werden einfach an die Wand „gepappt“ und saugen sich dort fest. Je sauberer die Fläche darunter ist, desto besser halten sie. Die Bilder oder Bilderrahmen, die Sie daran aufhängen, brauchen meist einen Haken oder Aufhänger. Seien Sie auch hier vorsichtig mit dem Gewicht, allzu viel kann ein Saughaken nicht tragen.

Bilderleisten

Auch mit Bilderleisten können Sie Bilder ohne Nägel aufhängen und Löcher bohren müssen Sie auch nicht. Zumindest nicht direkt. Einziger Wermutstropfen, die Bilderleiste muss erst einmal an der Wand befestigt werden. Klassischerweise geschieht das durch Bohren. Aber auch hier gibt es findige Möglichkeiten, das Bohren zu umgehen, wie beispielsweise durch Kleben. Aufgepasst mit zu schweren Bildern oder Rahmen!

Regale mit Bildern Bilderleisten sind geniale Helfer, um Bilder ohne Nägel aufzuhängen. Farbe bringt Frische...
Bilderleisten aus Holz mit Bildern ...einfache Bilderleisten aus Holz passen sich flexibel der Einrichtung an.

Ist die Bilderleiste einmal fix angebracht, können Sie sie nach Lust, Trend und Stimmung mit Bildern oder auch Accessoires dekorieren – natürlich immer ohne Bohren oder unschöne Bohrlöcher, die Sie danach wieder zuspachteln müssen. Inspiration für die Einrichtung mit Bilderleisten finden Sie auch auf unserem Pinterest Board „Bilderleisten aus Holz“.

Wandhaken für weiche Wände

Wandhaken können Sie einfach per Hand in die Wand drücken. Ganz ohne Bohrmaschine oder Hammer. Das funktioniert unter anderem bei Wänden aus Weichholz oder Rigips. Wenn es Ihnen allerdings darum geht, dass die Wand gänzlich ohne Löcher oder Macken bleibt, ist diese Methode nicht ganz passend. Denn auch wenn Sie damit Bilder ohne Bohren aufhängen können, hinterlässt der Wandhaken Spuren in der Wand.

Draht, Seil oder Schnur

Bilder an Draht oder Seil aus Stahl oder anderen robusten Materialien aufzuhängen, eignet sich auch für schwere, größere Bilder, Schnur hingegen nur für leichtere. Bei dieser Form, Bilder ohne Bohren zu befestigen, sollten Sie darauf achten, dass das Bild oder der Rahmen an der Rückseite jeweils zwei Ösen zur Befestigung von Draht oder Schnur hat. Der Grund: Die Bilder lassen sich so besser ausrichten und hängen nicht schief.

Barocke Bilderrahmen aus Gold im Museum Leichte Schrägstellung - typisch für das Aufhängen mit Draht.

Der Effekt der Aufhängung mit Draht ist, dass das Bild leicht nach vorn steht. Sie kennen das sicher aus Galerien oder Museen. Der Trick: Je tiefer die Drahtösen, desto stärker neigt sich das Bild. Den Draht selbst befestigen Sie mit Nägeln oder Klebenägeln an der Wand – wenn Sie das Bohren vermeiden möchten. Wenn das Bild allerdings viel Gewicht hat, dann doch besser mit Schrauben und Dübeln.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, Bilder, Fotos oder Postkarten in einer Reihe an einem Seil oder einer Schnur aufzuhängen. Je nach Wand und Aufhängsystem, können Sie sich auch hier das Bohren sparen. Die Schnur wird an zwei Stellen der Wand oder Drecke angebracht – durch Kleben, Saugen oder mit Reißzwecken. Klammern halten die Bilder an die Schnur. Bei der Dekoration mit einer Bilderkette ist es meist erwünscht, dass die Bilder schief hängen.

Fotos an Schnur über Schreibtisch Kreativer Style - Bilder an einer Schnur aufgefädelt.

Auf dem Sideboard, dem Regal oder am Boden

Der Vollständigkeit halber zählt auch diese „banale“ Idee zum Bilder aufhängen ohne Nägel oder Bohren – allerdings handelt es sich vielmehr um das Bilder aufstellen: Die Bilder und Rahmen einfach auf dem Sideboard, im Regal oder am Boden zu platzieren, ist wohl die praktischste aller Lösungen, denn alles ist schon da.

Malerien macht Kopfstand im Mal Atelier Bilder auf den Boden stellen - die Spontaneität der Kreativen.

Bilder aufhängen ohne Bohren

Bilder ohne Bohren aufhängen ist praktisch – vor allem für alle, die spontan und kreativ sind oder deren Wände das Bohren entweder unmöglich machen oder von Bohrlöchern unversehrt bleiben sollen. Für das Bilder aufhängen ohne Nägel oder Bohren gibt es viele Methoden – vom Kleben, über Bilderschienen bis hin zu Saugknöpfen. Welche Praxis die richtige ist, hängt hauptsächlich vom Bild und von der Wand ab.

In unserem großen Rahmensortiment finden Sie die passenden Bilderrahmen in allen Größen, Materialien und Stilen – von Aluminium über Holz bis hin zu Vintage und Barock. Auf Wunsch fertigen wir Ihren Bilderrahmen auch als Maßanfertigung.

Wie Sie die Bilder treffend arrangieren, erfahren Sie in unserem Beitrag „Bilderwand gestalten“ und welche Hängungen es gibt, fassen unsere Beiträge „How to hang“ und „Die schönsten Bilder-Hängungen“ übersichtlich zusammen.

Noch mehr Ideen zur kreativen Wandgestaltung finden Sie in unserem Magazin und auf unseren Pinterest-Seiten.