Rahmen aus eigener Herstellung
90 Tage Widerrufsrecht

Alte Bilderrahmen —Tipps und Inspirationen

Aus alt mach neu – mit alten Bilderrahmen erstrahlt Ihre Einrichtung in neuem Glanz. Wir stellen Ihnen die einzelnen Macharten vor: von Antik mit Goldelementen bis Shabby Chic aus Holz und geben Tipps zu welchen Einrichtungsstilen sie passen. Entdecken Sie außerdem, welche Kunstwerke oder Motive für alte Bilderrahmen wie gemacht sind.

frau schmückt wand mit alten bilderrahmen

Was sind alte Bilderrahmen?

Zu alten Bilderrahmen können Rahmen zählen, die rein rechnerisch alt sind, oder Rahmen, die in ihrer Machart einem älteren Stil zuzuordnen sind. Mehr zu Bilderrahmen und ihren verschiedenen Epochen-Stilen erfahren Sie auch in unserem Artikel zu Bilderrahmen verschiedener Epochen: Jugendstil, Biedermeier & Co.

Heutzutage sind besonders drei Bilderrahmen-Arten im alten Stil populär: Barock im antiken Stil, Shabby Chic und Vintage-Landhausstil.

Barock

Prunk und Protz; mit ihren goldenen Verzierungen gelten Rahmen im Barock-Stil als Inbegriff längst vergangener Epochen. Doch nicht jeder alte Bilderrahmen ist ein historisches Original. Kein Problem. Der Vorteil von modernen Rahmen im antiken Stil liegt darin, dass sie eine breite Auswahl an Mustern, Farben und Materialien bieten und dass sie robust sind. Was sie alle eint: glanzvolle Applikationen, schwingende Formen und Ornamente; meist in Gold oder Silber.

 

Shabby Chic

Der lässige kleine Bruder der Barock-Rahmen ist der Bilderrahmen im Shabby-Chic-Stil. Statt auffälliger Verzierungen bieten die Rahmen im „schäbigen Schick“ vor allem eins: Charakter. Je mehr „vermeintliche“ Abnutzung und Unregelmäßigkeiten in Lack oder Farbe, desto besser. Wenn es um das Material geht, punktet vor allem Holz, das gerne so natürlich wie möglich aussehen darf oder mit weißer Farbe behandelt wurde.

 

Vintage Landhausstil

In Würde gealtert statt schäbig schick; das macht den Vintage-Rahmen im Landhausstil aus. Er hält sich gerne zurück und lässt dem Motiv den Vortritt. Sein Lieblingsmaterial ist das Holz. Statt ausgefallener Farben dominiert ein dunkler Ton, der die natürlichen Maserungen des Holzes herausstellt.

Übrigens: Ob alt oder auf alt gemacht, mit unseren Tipps zum Bilderrahmen reinigen und pflegen erstrahlen Ihre alten Bilderrahmen im neuen Glanz.

Zu welchen Einrichtungsstilen passen alte Bilderrahmen?

Natürlich können Sie Ihre alten Bilderrahmen auch in einem möbellosen Raum ausstellen. Noch besser ist es jedoch, sie mit dem passenden Einrichtungsstil zu kombinieren. Wir stellen Ihnen drei Stil-Kombinationen vor.

Barock: Stilbruch mit modern und minimalistisch

Möbel wie aus einem Guss und kaum Dekoration – wenn der Minimalist überhaupt Bilder aufhängt, dann am besten rahmenlos. Doch nicht so schnell, dann alte Bilderrahmen passen auch sehr gut in eine schlichte Wohnung. Sie haben ein Motiv, das Sie besonders in Szene setzen wollen? Dann kann ein antiker Rahmen im Barock-Stil der Hingucker in jeder minimalistisch eingerichtet Wohnung sein.

Modernes Büro mit Fahrrad Barock trifft auf Minimalismus – so werden alte Bilderrahmen zum Blickfang.

Sie sind eher farbenfroh und modern eingerichtet, dann können opulente Barock-Rahmen auch hier den Stilbruch perfekt machen.

Wohnzimmer mit gelbem Sofa. Modern und bunt – Barock-Bilderrahmen sorgen für einen interessanten Stilbruch.

Tipp: Lassen Sie den Rahmen für sich sprechen und achten Sie bei der Auswahl des Motivs darauf, dass es zu Ihrem Einrichtungsstil passt. Das heißt: Bei minimalistisch eingerichtet Wohnung zum Beispiel eine schlichte Grafik oder Zeichnung, bei modernen und farbenfrohen Einrichtungen ein Motiv, dass zu den Farben der Einrichtung passt.

Landhausstil: Natur und Cottage-Stil

Sie möchten Ihren alten Bilderrahmen im Landhaustil in Szene setzen? Dann ist Wohnen wie zu Jane Austens Zeiten angesagt – der rustikale Cottage-Stil setzt komplett auf Vintage. Zu den klaren und schlichten Farben der Einrichtung passen alte Bilderrahmen im Landhausstil perfekt. Das Material der Wahl ist hier definitiv Holz, denn das Ambiente sollte Natürlichkeit und Wärme ausstrahlen.

Tipp: Sie wollen nicht Ihre ganze Einrichtung austauschen? Dann setzen Sie Cottage-Deko ein, wie Blumenmuster auf Porzellan und auf Kissen sowie klassische Kerzenhalter oder alte Rahmen aus Holz.

Offenes Wohnzimmer mit beigem Sofa und Kamin Alte Bilderahmen aus Holz passen perfekt zum natürlichen Cottage-Stil.

Shabby Chic: Skandinavisch

Eine Prise Gemütlichkeit, eine Portion moderne Muster und viel Naturtöne, das ist der skandinavische Stil. Shabby-Chic-Rahmen passen perfekt zu so viel hygge.

Modernes Wohnzimmer im Hygge Stil Für mehr hygge im Wohnzimmer: Bilderrahmen im Shabby-Chic-Design.

Tipp: Deko, Kissen und Decken in Blau- oder Grautönen passen besonders gut zu weiß lackierten Shabby-Chic-Rahmen.

Mit welchen Motiven kann ich alte Bilderrahmen kombinieren?

Das Stillleben aus dem 17. Jahrhundert im Barock-Rahmen und das kitschige Blumenbild im Landhaus-Rahmen? Können Sie kombinieren, müssen Sie aber nicht. Allgemeine Infos zur Motivauswahl verrät Ihnen auch unser Artikel zu „Welcher Rahmen passt zu welchem Bild?“. Doch welche Motive kleiden alten Bilderrahmen? Wir haben fünf Ideen für Sie.

1.   Stilbruch: modern trifft auf alt

Schuster bleib bei deinen Leisten? Nicht unbedingt: Denn wer bestimmt, dass moderne Motive auch zwangsläufig immer in modernen Rahmen präsentiert werden müssen? Genau, niemand. Der Vorteil von Mix and Match, also der Kombination von modernen Motiven, wie zum Beispiel grafischen Prints mit alten Bilderrahmen, liegt im Wow-Faktor. Besonders gut eignen sich dafür antike Rahmen im Barock-Stil.

Gerahmte Fotografie mit Barockrahmen Menschen mit Regenschirmen Den Stilbruch wagen: Modernes Motiv im goldenen Barock-Rahmen.

2.   Klassische Motive

Das Stillleben aus dem 19. Jahrhundert im Barockrahmen? Diese Kombination lässt kaum Widersprüche zu. Statt auf Stilbruch zu setzen, können Sie auch ganz klassisch bleiben und alte oder auf älter getrimmte Motive mit antiken Rahmen kombinieren.

Tipp: Statt das alte Gemälde mit dem Barock-Rahmen zu kombinieren, wie man es auch aus Museen gewöhnt ist, können Sie ein anderes altes Modell, wie den Shabby-Chic-Rahmen, wählen. Das Ergebnis: Die Kombination von „schäbigem“ Holzrahmen mit klassischem Stillleben sorgt garantiert für interessierte Blicke.

Mann mit Bart im stylischen Restaurant mit Bildergallerie Eine Portion Exzentrik: Alte Schinken in antiken Rahmen.

3.   Familienbilder

Das Jugendbild der Oma im Barockrahmen – das passt perfekt. Aber auch neuere Familienbilder harmonisieren sehr gut mit alten Rahmen. Denn ob aus Holz oder mit Ornamenten, die Vintage-Modelle strahlen Wärme und Persönlichkeit aus. Und passen damit besonders gut zu Ihren persönlichen Fotografien.

Tipp: Bringen Sie optische Ordnung in Ihre Familienbilder, in dem Sie sie entweder in einem einheitlichen Stil rahmen oder bestimmte Bilder, zum Beispiel mit Barock-Rahmen, besonders hervorheben.

Familienbilder auf Wandregal Der beste Rahmen für Ihre Familienbilder: alte Bilderrahmen.

4.   Landschaftsaufnahmen

Ob weit entfernte Ziele oder der Park nebenban, Landschaftsaufnahmen kommen besonders gut in alten Bilderrahmen zur Geltung.

Tipp: Landschaftsaufnahmen mit Wolken oder Nebel sorgen für dramatische Stimmung und passen gut zu prunkvollen Barock-Rahmen.

Toskanische Landschaft Aussicht durch Bilderrahmen Jede Landschaft passend einrahmen.

5.   Deko im Bilderrahmen: Blumen

Werden Sie kreativ! Statt Prints oder Fotografien, können Sie auch Blumen einrahmen. Wie Sie ein Herbarium aus getrockneten Blumen im Rahmen gestalten, erklärt Ihnen auch unser Artikel zu  „Blätter und Blumen einrahmen: So gelingt das Trocknen und Pressen“.

Sie möchten lieber lebendige Pflanzen statt getrockneter Blumen einrahmen? Dann ist ein mit Sukkulenten bepflanzter Bilderrahmen vielleicht das richtige für Sie:

Alte Bilderrahmen richtig in Szene setzen

Sie haben sich für die passenden alten Bilderrahmen entschieden und Ihre Motive ausgewählt? Dann geht es jetzt ans Aufhängen. Doch leichter gesagt als getan. Auf was Sie beim Aufhängen achten müssen, verrät Ihnen unser Artikel „How to Hang: So hängen Sie Ihre Bilder richtig auf“. Doch was ist mit Ihren alten Bilderrahmen? Wir geben Ihnen Tipps für die Hängung und passende Wandfarbe.

Gallery Wall

Nagel, Bohrer oder Klebestreifen liegen parat? Dann kommt es jetzt auf die Art der Hängung an. In unserem Artikel zu „Die 5 schönsten Bilder-Hängungen und wie Sie diese anbringen“ stellen wir Ihnen die besten Hängungen vor. Für alte Bilderrahmen haben wir jedoch einen besonderen Tipp: die Gallery Wall. Ob im Flur oder über dem Bett – nutzen Sie einen Teil Ihrer Wand und hängen Sie Rahmen in verschiedenen Größen und verschiedener Stile auf. Als Motto gilt: Je abwechslungsreicher, desto besser.

Modernes Wohnzimmer mit blauem Sofa. Verschiedene Motive und Rahmen – fertig ist Ihre Gallery Wall.

Und so geht’s:

  • Zeichnen Sie die Umrisse der Rahmen, die Sie aufhängen wollen, auf Papier auf.
  • Platzieren Sie die Umrisse in verschiedenen Konstellationen an der Wand, bis sie zufrieden sind.
  • Lassen Sie zwischen den Rahmen immer den gleichen Abstand.
  • Kombinieren Sie kleine und große Rahmen in unterschiedlichen Formen.
  • Bringen Sie Ihre Bilder unterhalb oder oberhalb einer gedachten Linie an.

Tipp: Sie wollen eine klare Design-Linie erkennen lassen, ohne, dass es langweilig wird? Dann achten Sie darauf, dass Ihre aufgehängten Motive eine bestimmte Ähnlichkeit aufweisen, ob in den Farben oder dem Kunststil. Interessant wird es durch unterschiedliche Rahmen, wie alte Bilderrahmen im Barock-Stil oder aus Holz in Kombination mit modernen Bilderrahmen aus Metall.

Tolle Inspirationen für Ihre Gallery Wall bietet auch unser Pinterest-Board mit Gallery Walls zum Verlieben.

Wandfarbe

Neben der Hängung entscheidet auch die Wandfarbe darüber, ob Ihre alten Bilderrahmen richtig zur Geltung kommen. In unseren Artikeln  „Wandgestaltung für das Wohnzimmer: 11 stilvolle Ideen“  und „Bilderrahmen in Szene setzen: 7 stilvolle Wohnideen für Ihr Zuhause“ finden Sie Tipps zur Auswahl der passenden Wandfarbe oder Tapete.

Frau in Fabrikloft hängt Bild in Rahmen auf Welche Wandfarbe lässt alte Rahmen strahlen?

Wir empfehlen folgende Hintergründe für Ihre alten Bilderrahmen:

  • Barock-Bilderrahmen: Blautöne harmonieren besonders gut mit goldenen Barockrahmen.
  • Shabby-Chic-Bilderrahmen: Die etwas abgewetzt erscheinenden Shabby-Chic-Rahmen passen besonders gut zu grauen Wänden oder Wänden in Steinoptik.
  • Holz-Bilderrahmen im Landhausstil: Holzrahmen in Natur kommen besonders gut an cremefarbenen Wändenzur Geltung.

Setzen Sie Ihre alten Bilderrahmen in Szene

Ob Barock, Landhausstil oder Shabby Chic, geben Sie alten Bilderrahmen eine Chance und werden Sie kreativ. Noch mehr Tipps zur Gestaltung mit Bilderrahmen bieten auch folgende Magazin-Artikel:

Mit weiteren außergewöhnlichen und kreative Ideen für die Dekoration, Wandgestaltung oder Einrichtung mit alten Bilderrahmen überraschen wir Sie auf unserem Pinterest Board.